Suppen

Ecuador ist eines der Länder mit dem größten Suppenerbe. In jeder Region werden verschiedene Sorten serviert, die mit Eigenzutaten der einzelnen Regioen zubereitet werden. Manchmal werden Landes- und Meeresprodukte vermischt, um eine Geschmacks- und Texturfusion zu erzielen.

Diesen Artikel teilen:

Brautpaarbrühe

Es ist ein Gericht aus Morona Santiago, das während Hochzeiten gegessen wurde, daher kommt sein Name. Die Grundlage der Zubereitung ist gekochter Mais und Fleisch und es wird lange und ausgiebig gekocht, deshalb ist sein Geschmack so konzentriert und nahrhaft.

Diesen Artikel teilen:

Kartoffel Locro (Kartoffelsuppe)

Es ist ein Klassiker der Gastronomie des Hochlandes. In der Zubereitung werden Kartoffeln und Milch verwendet, da es eine sahnige Textur hat. Wenn sie serviert wird, werden Käse und Avocado hinzugefügt.

Diesen Artikel teilen:

Kochbananen und Meeresfrüchte Schmortopf

Sie ist eine dickflüssige Suppe, die mit Kochbananen zubereitet wird. Dazu werden Fisch, Schrimps, Oktopus, Calamari und andere Meeresfrüchte hinzugefügt. Die Mischung von Texturen und sein intensiver Geschmack, machen aus diesem Gericht eines der Lieblinge der ecuadorianischen Küche.

Diesen Artikel teilen:

Yahuarlocro (Blutsuppe)

Die Grundlage dieser Suppe ist Kartoffel Locro, weil sie dickflüssig ist, außerdem hat sie Lammpanzen, -leber und -lunge. Es ist ein Gericht, das auf Familienfesten gegessen wird und es hat seinen Ursprung in der Rassenmischungszeit im Lande.

Diesen Artikel teilen:

Meerschweinchen Locro (Meerschweinchensuppe)

In derselben Dynamik wie bei dem Locro, das eine dickflüssige Kartoffelsuppe ist, erschien dieses leckere Gericht. Dieses wird mit Meerschweinchenfleisch serviert, ein Kleintier das im ecuadorianischen Hochland viel verzehrt wird. Sein Fleisch ist sehr zart und hat einen intensiven Geschmack.